Test

TOP

Author: Mixology

Neuer Finaltermin für die Made in GSA Competition 2021: Am 15. September treffen sich die besten Zehn auf Schloss Elmau.

Auch 2021 ist Whisky bei der Made in GSA Competition vertreten, Partnerprodukt ist der Beverbach Single Malt German Whiskey.

Auch die Kategorie Brandy & Weinbrand ist bei der Made in GSA Competition 2021 dabei: mit ARTWERK Brandy aus Deutschland.

Diese Kategorie ist für Produkte, die sich einer klassischen Einteilung entziehen. Unser Partnerprodukt 2021 kommt aus dem Schwarzwald.

Burschiks' Red Vermouth besticht durch kräftige Wermutnoten, dazu viele Gewürze und Bitterorange, unterfüttert von Karamell- und Schokoladen-Süße.

Burschik’s Dry besticht durch kräftiges Wermutkraut, vielschichtige Kräuterwürze und ein cremig sanftes Eichenfass-Bouquet mit langem Nuss-Mandel-Abgang.

Die Zutaten dieser Solidaritäts-Limonade sind frisch gepresster Pink-Grapefruit-Saft, Mandel, Limette und doppelt karbonisiertes Sodawasser.

Diese Ingwer-Minze-Limonade ist würzig, scharf und sehr feinperlig. Als Solidaritäts-Produkt wurde sie für die DBU entwickelt.

Beim Kinetic Vodka wird das Wasser in einem besonderen Verfahren energetisiert, was den feinen, puren und frischen Geschmack unterstreicht.

Destillat aus eigener Herstellung mit raffinierter Geschmacksfülle: Hier kommen komplexe Noten des Kümmels sowie Dill und Anis-Samen besonders zur Geltung.

Drei Feindestillate aus Weizen, Weizenmalz und gemälzter Gerste reifen gemeinsam für mehrere Monate in Eichenholzfässern auf dem Hardenberg.

Beverbach Single Malt German Whiskey ist ein charakterstarker Single Malt: ausgewogen gelagert, angenehm malzig und erstaunlich nachhaltig im Abgang.

Cold Brew X ist eine ganz besondere Innovation für die Barkultur: Er besticht durch eine fein ausbalancierte Süße von Karamell und Zartbitterschokolade.

Ron Elmilio vereint verschieden lange gereifte Rums aus Mittelamerika zu einem Premium-Rum-Blend mit fruchtiger Finesse und geheimnisvoller Würze.

Die vollreifen, wildwachsenden Waldhimbeeren aus den Höhenlagen der Karpaten werden von Hand geerntet und mit hohem Beerenanteil verarbeitet.

Hocharomatisches Kirschbukett, gepaart mit an Mandel erinnernden Nuancen und untermalt von leichten Aromen aus Zartbitterschokolade.

Wenn rassiges Basilikum auf frische Zitrone trifft, ist The Basil im Spiel. Typisch für das junge, kreative Unternehmen Soda Libre.

Feine Holunderblüten, frische Zitrone, nicht zu süß, nicht zu sauer – das ist The Elderflower.

Thomas Henry Dry Tonic ist eine weniger süße und kalorienreduzierte Tonic-Variante, die jeder Spirituose Raum für Balance lässt.

Neu aus dem Hause Thomas Henry: Das Botancial Tonic, Partner der Made in GSA Competition 2021.

Die einzigartige Spirituose, die dem Städtchen Rheinberg am Niederrhein zu Weltruhm verhalf, ist weit mehr als ein Kräuterbitter: Underberg ist ein Premiumprodukt mit Herkunftsbezeichnung.

Das Schweppes Dry Tonic Water erlangt seinen besonderen, erfrischend bitteren Geschmack durch mehr Chinin und weniger Süße.

Die spezielle Kombination aus Kohlensäure und Natriumbicarbonat machen Schweppes Soda Water zu einem authentischen Erlebnis.

Anlässlich des 875. Geburtstages der Hansestadt kreierte Clemens Dietrich u.a. zusammen mit der Spirituosenmanufaktur »Heinrich von Have« diesen Marzipanlikör.

Heimat im Glas: Das waren die zehn Finaldrinks der Made in GSA Competition 2020.

Paul Pelzer holt den GSA-Sieg 2020 nach Köln: Der Nachwuchsbartender aus der Suderman Bar überzeugte die Jury mit seinem Cocktail „Zusammenkunft“.

Unsere Jury hat gewählt: Das sind die zehn Rezepturen, die es zum Finale der Made in GSA Competition 2020 am 31. August nach Köln geschafft haben.

Made in GSA Reboot: Nach der Absage durch die Coronakrise freuen wie uns, unseren Cocktail-Wettbewerb im Spätsommer 2020 nachholen zu können.

Die Made in GSA Competition 2020 geht los: Hier gibt es alles, was man für die Teilnahme wissen muss. Das Finale steigt am 4. Mai 2020 in Köln.

Mit der Made in GSA Competition 2020 wird der Wettbewerb erstmals in Köln ausgetragen, das Finale ist am 4. Mai. Wir freuen uns auf rege Teilnahme.

Mit seinem schlichten Highball namens »Tschi Es Ej« hat Valentin Bernauer aus Wien die Made in GSA Competition 2019 gewonnen.

Lukas Werle aus der Parfümiere Bar in Wien hat bei der Made in GSA Competition 2019 abgeräumt. Wir haben ihn zum Interview gebeten.

Die Lübecker Bartenderin Natalie van Wyk hat mit dem Lübsche Luft Cocktail einen echt nordischen Drink kreiert. Dies ist die Story dahinter.

Die Made in GSA Competition 2019 ist Geschichte. Am Ende gehen vier von fünf Preisen nach Wien.