Test

TOP

Unsere Partner in der Kategorie „Rum“

UNSERE PARTNER IN DER KATEGORIE „RUM“

Unsere Partner in der Kategorie „Rum“

Mit Spiced Rum von Linda Le und Humbel sowie einem neuen Rum der Distillery Krauss präsentieren wir ein starkes Partner-Duo. Denn wie auch die Made in GSA Competition 2019 beweist, werden gute Zuckerrohr-Spirituosen schon lange nicht mehr nur in der Karibik hergestellt.

»Vielleicht gelten Kräuter- und Kümmelliköre als traditionelle, aber bestimmt nicht als altmodische Ingredienzien.«

Es bleibt nicht mehr allzu viel Zeit, um sich für die siebente Auflage der Made in GSA Competition zu bewerben. Die Bewerbung ist bereits im Gange. Die Möglichkeit zur Teilnahme per Formular besteht noch bis zum 1. April 2019 online.

Auch die Vorstellungsrunde unserer Produktpartner und ihrer Spirituosen neigt sich dem Ende zu. Heute widmen wir uns der Kategorie Rum, deren Ursprung in karibischen Gefilden wurzelt. Mittlerweile wird die geschmacklich vielfältige Spirituose aus der Melasse des Zuckerrohrs jedoch weltweit und auf unterschiedliche Art produziert – sei es, dass Hersteller selbst brennen oder importierten Rum einer Lagerung unterziehen.

Die Beliebtheit des Rums unter Gästen und natürlich unter Bartendern ist ungebrochen. Wir freuen uns daher, zwei unterschiedliche Rums anbieten zu können, und blicken dem Finale am 27. Mai 2019 voller Vorfreude entgegen.

Made in GSA 2018
Welcher Drink beeindruckt die Jury und Zuschauer in diesem Jahr? Vielleicht einer mit Rum? | Credit: Sandra Mann

Bevor wir unsere dies- und langjährigen Partner sowie ihre Rumprodukte präsentieren, wollen wir noch einige Fakten zu dieser Kategorie mit auf den Weg geben:

In der Europäischen Union (EU) liegt der Mindestalkoholgehalt von Rum bei 37,5% Vol. Natürlich gibt es auch stärkere Editionen mit teilweise über 70% Vol.

Viele bekannte Rum-Marken stammen ursprünglich aus dem karibischen Raum wie Kuba, Martinique, Barbados oder Jamaika.

Mittlerweile wird auf der ganzen Welt Rum produziert, und so sind Brenner auch in unseren Breitengraden längst auf den Geschmack der Eigenproduktion gekommen. Einige Hersteller brennen selbst, andere importieren Rum und lassen ihn fassreifen.

Bei der Made in GSA Competition 2019 stehen den Bewerbern zwei Produkte – eines aus Deutschland und eines aus der Schweiz – zur Verfügung.

Bei dem Schweizer Rum handelt es sich um keine traditionelle Edition, sondern um eine limitierte und spiced Version der Bartenderin Linda Le aus der Kawenzmann Bar in Bamberg, in Kooperation mit dem Hause Humbel. Linda Le war die erste Siegerin der Humbel-Stork-Trophy.

»Viele bekannte Rum-Marken stammen ursprünglich aus dem karibischen Raum wie Kuba, Martinique, Barbados oder Jamaika.«

Made in GSA 2018
Die Cocktails werden gleich der Jury zur Verkostung präsentiert | Credit: Sandra Mann

Vorhang auf für unsere Partner

Werfen Sie hier nun einen Blick auf unsere ru(h)mreichen Partner der Made in GSA Competition 2019. Beide Hersteller sind darüber hinaus kontinuierliche Wegbegleiter unseres Wettbewerbes:

Rum by Krauss von der Distillerie Krauss

Spiced Rum, Linde Le von Humbel

Datenschutz
MIXOLOGY – Magazin für Barkultur, Besitzer: Mixology Verlags GmbH (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Flagge Deutsch
MIXOLOGY – Magazin für Barkultur, Besitzer: Mixology Verlags GmbH (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.