Test

TOP

Jury

Mit Charles Schumann, Thomas Huhn, Gerhard Tsai und Ruben Neideck versammelt sich auch in diesem Jahr wieder eine hochkarätige Jury, um die Gewinner der Made in GSA Competition 2019 zu küren.

Gerhard Tsai

Made in GSA 2019 | Jury

Der vollendete Wiener Gentleman Gerhard „Geri“ Tsai vereint alles, was ein Bartender von Weltrang braucht: Mixologische Fachkenntnis auf der Höhe der Zeit, Neugier, ein offenes Wesen und herzliche, unverfälschte Gastgeberkunst. Der längjährige Manager des eleganten Wiener Scotch Club kann überdies auf vielfältige Erfahrung als Chef und Ausbilder zurückgreifen.

Seit Ende 2014 betreibt Tsai endlich seine eigene Vision von Barkultur. In seiner Tür 7, die sich innerhalb weniger Monate einen hervorragenden Ruf innerhalb und außerhalb der deutschsprachigen Szene erarbeiten konnte, realisiert und zelebriert Geri – der auch alljährlich zur Jury der MIXOLOGY BAR AWARDS zählt – all seine Leidenschaften auf höchstem Niveau: Bartender in maßgeschneiderten Anzügen kreieren den Gästen maßgeschneiderte Drinks – eine Karte braucht es nicht, was zählt, sind handwerkliches Können und die Vorliebe des Gastes.

Die Finalisten der Made in GSA Competition dürfen sich bei Gerhard Tsai auf einen peniblen, unbestechlichen, versierten, aber stets wohlwollenden und charmanten Juror freuen. Und auch wir sind Stolz und froh, ihn dieses Jahr erneut begrüßen zu dürfen.

Charles Schumann

Made in GSA 2019 | Jury

Seien wir ehrlich: Es ist im Prinzip unnötig, Charles Schumann noch irgendjemandem vorzustellen.Seit mehr als drei Jahrzehnten gilt der Bartender, Boxer, Ästhet und Autor Schumann im deutschsprachigen Raum als Inbegriff von Barkultur.

Mit seinen Fachbüchern hat sich Schumann seinerzeit als Begründer und Initiator dessen hervorgetan, was heute als Cocktailszene in Deutschland, Österreich und der Schweiz floriert. Noch immer gelten seine Arbeiten als Standardwerke und ständiger Begleiter nicht nur bei Berufseinsteigern.

Aber auch international gilt der Japan-Liebhaber, den alle nur „Charles“ nennen, als eine renommierte Instanz.Mit seiner Schumann’s Bar hat Charles Schumann nicht nur unzählige Hochprominente zu seinen Stammgästen gezählt, sondern auch etliche nationale und internationale Auszeichnungen gewonnen. Seine Bar, sein Team und seine Barchefs sind Dauergäste auf den Nominiertenlisten der MIXOLOGY BAR AWARDS. Mit dem 2013 eröffneten Barkonzept Les Fleurs Du Mal im Obergeschoss des Schumann’s frönt der Barbetreiber und passionierte Koch seither außerdem seiner Leidenschaft für gediegenen, fernöstlich geprägten Genuss.

Die erneute Anwesenheit von Charles Schumann in der Jury der Made in GSA Competition 2019 ist uns eine besondere Ehre und große Freude.

Thomas Huhn

Made in GSA 2019 | Jury

Bereits seit dreizehn Jahren leitet der leidenschaftliche Gastgeber Thomas Huhn die Geschicke der herausragenden Bar im Baseler Grand Hotel „Les Trois Rois“ am malerischen Rheinufer, die im Rahmen der MIXOLOGY BAR AWARDS als „Hotelbar des Jahres 2012“ und 2015 als beste Bar der Schweiz ausgezeichnet wurde.

Mit Cocktailwettbewerben kennt sich Huhn nicht nur aufgrund seiner eigenen Erfahrung, sondern gleichwohl als Mentor aus: regelmäßig treten Mitglieder seines Teams aus dem Les Trois Rois als Finalisten bei wichtigen nationalen und globalen Cocktail-Competitions in Erscheinung.Thomas Huhn hat nicht nur das mixologische Handwerk, sondern die Bar als komplettes System aus zeitgemäßer Mixkunst, exzellentem Service und angenehmer Atmosphäre verinnerlicht und gibt es an seine Mitarbeiter weiter

Als Juror der Made in GSA Competition treffen die Finalisten mit ihm also nicht nur auf einen souveränen Kenner der fachlichen Technik und Verkoster mit geschulter Sensorik, sondern ebenfalls auf einen geübten Beobachter.Wir freuen uns, dass Thomas nun bereits zum dritten Mal in der Jury der MADE IN GSA Competition sitzen wird.

Ruben Neideck

Made in GSA 2019 | Jury

Der geborene Koblenzer hat in Berlin seine neue Heimat und vor zwölf Jahren im Barmetier seine Passion und Profession entdeckt. Nach Stationen als Barchef in der Bar Marqués oder im Ora nahe dem Kottbusser Tor ist der unaufdringliche, aber leidenschaftliche Gastgeber Berliner Barflys schon lange bekannt.

Nun zeichnet Ruben Neideck als Bartender und einer von drei liquiden Kreativschmieden in der Velvet Bar verantwortlich. Sein Mitwirken im Velvet-Trio hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Neuköllner Bar bei den MIXOLOGY BAR AWARDS 2019 zur besten Bar des Jahres in Deutschland gekürt worden ist.

Im Labor des Velvet gilt der ruhige 29-Jährige als „Forscher“, der den Hausfokus vor allem auf saisonale und lokale Rohstoffe perfektioniert und Naturalien unter anderem auch gerne in der Zentrifuge verarbeitet. Das Spannende an der Saisonalität liegt für den Mixologen darin, wie die Begrenzung auf solche Zutaten zu einer spezifischen Kreativität zwingt.

Als Juror der Made in GSA Competition zeichnet Ruben Neideck zum ersten Mal verantwortlich. Wir freuen uns sehr über das Engagement dieses empathischen Gastgebers und sind stolz, dass er auf seine Art und Weise das Jurorenquartett bereichern wird.

Datenschutz
MIXOLOGY – Magazin für Barkultur, Besitzer: Mixology Verlags GmbH (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Flagge Deutsch
MIXOLOGY – Magazin für Barkultur, Besitzer: Mixology Verlags GmbH (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.